Lumia Stiftung

In der Reha

Gehör

Methode
  • Sprechen Sie liebevoll mit Ihrem Kind.
  • Sagen Sie, wer Sie sind, welches Datum, welche Jahreszeit, welcher Ort, welche Tageszeit gerade ist.
  • Erzählen Sie positive Neuigkeiten aus der Familie, über die Stadt, die Gegend, die ganze Welt.
  • Lesen Sie kurze Geschichten, Briefe oder Gedichte vor, die Ihr Kind immer mochte.
  • Nehmen Sie Familienstimmen auf und spielen Sie sie während des Tages mehrmals für kurze Zeit ab.
  • Spielen Sie Stimmen und Musikstücke, die Ihr Kind gern gehört hat und leicht wiedererkennen kann.
  • Produzieren Sie Geräusche durch eine Klingel,Klatschen oder Schnipsen mit den Fingern und machen Sie auf sich aufmerksam.
Illustration Gehör
Beobachten
  • Drehen des Kopfes zum Geräusch hin oder weg davon
  • Körper- und Augenbewegungen (Blinzeln) oder Mimik
  • verbale Antworten, Töne oder Unmutsreaktionen
  • Geräusche, Töne oder Stimmen müssen kurz und intensiv sein, um eine direkte Reaktion zu bekommen.
Achtung!
  • Vermeiden Sie sorgenvolle, negative, belastende und stressige Informationen.
  • Machen Sie die Geräusche nicht lauter, als Sie sie selbst für Ihre eigenen Ohren einstellen würden.
  • Wenn Sie einen Kopfhörer benutzen, stellen Sie die Lautstärke erst an Ihren Ohren ein, bevor Sie Ihrem Kind den Kopfhörer aufsetzen.
  • Stecken Sie den Kopfhörer nicht ins Ohr, sondern bleiben Sie im äußeren Ohrbereich.
  • Kopfverletzte sind kopfempfindlich und können sich nicht wehren.
  • Achten Sie immer genau auf die Reaktionen Ihres Kindes.

Nächste Seite Was kann ich für mein Kind tun? (Fortsetzung)