Lumia Stiftung

Zwischen Hoffnung und Trauer

Literaturliste
 

Zur weiteren Auseinandersetzung mit dem Thema haben wir Ihnen hier die für dieses Thema benutzte Fachliteratur zusammengestellt. Die Literaturliste umfasst nur eine kleine Auswahl aus der großen Menge empfehlenswerter Bücher und Texte zum Thema. Bei Interesse nennen wir Ihnen auf Nachfrage selbstverständlich gerne weitere Titel.

Gesprächspsychotherapie und Beratung mit Eltern behinderter Kinder von Matthias Paul Krause. München: Ernst Reinhardt Verlag, 2002

Schuld – Macht – Sinn – Arbeitsbuch für die Begleitung von Schuldfragen im Trauerprozess von Chris Paul. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 5. Auflage, 2019

Trauma, Trauer und Bewältigungsstrategien von Beatrice Huber. In: Wachkoma – Betreuung, Pflege und Förderung eines Menschen im Wachkoma von Peter Nydahl (Hrsg.), 4. Auflage. München: Elsevier, 2017, Seite 235-238

Traumakompetenz für die Kinder- und Jugendarbeit – Einführung in die Psychotraumatologie und Traumapädagogik von Sabine Haupt-Scherer. Schwerte: Juenger, Amt für Jugendarbeit der EKvW, 8. Auflage, 2020

Traumatischer Stress in der Familie – systemtherapeutische Lösungswege von Alexander Korittko und Karl Heinz Pleyer. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht, 5. Auflage, 2016

Verlust, Trauma und Resilienz – Die therapeutische Arbeit mit dem „uneindeutigen Verlust“ von Pauline Boss. Stuttgart: Klett-Cotta, 2008

 
 

Im Kokon – Auf der Suche nach dem verlorenen Glück von Bärbel Hiltscher. Wetzlar: Goethe-Werkstatt Verlag, 2013

Koma. Eine Geschichte vom Überleben von Monika Hoffmann-Kunz und Volkmar Volkhardt, Frankfurt am Main: Mabuse-Verlag, 2. Auflage, 2013

Über die Notwendigkeit zu trauern, denn trauern macht gesund von Gudrun und Alexander Streit (unveröffentlichter Vortrag). Zu beziehen über die Lumia Stiftung, bitte sprechen Sie uns an.

 

Auf die Inhalte der verlinkten Seiten haben wir keinen Einfluss und können deshalb auch keine Gewähr übernehmen - Stand Januar 2021.

 
Linktipps
 
Selbsthilfe
 
 
Weitere Ansprechpartner
 

Das OSKAR Sorgentelefon ist rund um die Uhr erreichbar, kostenfrei und anonym. Geschulte TelefonberaterInnen sind für alle Menschen da, die mit schwerstkranken Kindern und Jugendlichen zu tun haben. Telefon 0800 8888 4711. Weitere Informationen unter www.oskar-sorgentelefon.de

Terminservicestellen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung
Die regionalen Terminservicestellen bieten Unterstützung bei der Suche nach einem Arzt oder Psychotherapeuten und vermitteln Ihnen kurzfristig innerhalb einer bestimmten Frist einen Termin.
Sie können einen Termin wahlweise über das Internet oder telefonisch vereinbaren.
Für die Suche nach Ihrer regionalen Terminservicestelle geben Sie im Internet folgende Suchbegriffe ein: Terminservicestellen plus Ihr Bundesland.
Die Terminservicestellen sind unter der Nummer des Patientenservices 24 Stunden am Tag und an 7 Tagen in der Woche erreichbar:
Telefon  116 117

Zurück zur Übersicht Alle Themen auf einen Blick